Skip to main content

Nützliche Links

Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB)

Die Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) GmbH, unsere Schwestergesellschaft und wichtigster Kooperationspartner, fördert den gewerblichen Mittelstand in Niedersachsen durch die Übernahme von bis zu 80%-igen Ausfallbürgschaften gegenüber Banken und Sparkassen.

Ausfallbürgschaften sind immer dann gefragt, wenn für Finanzierungen wirtschaftlich vertretbarer Vorhaben keine hinreichenden Kreditsicherheiten gestellt werden können.

Ausfallbürgschaften können gegenüber Kreditinstituten übernommen werden für kurz-, mittel- und langfristige Kredite der jeweiligen Bank oder Sparkasse, Förderkredite, die banküblich zu besichern sind, Betriebsmittelkredite (auch Kontokorrentkreditrahmen) oder Avale (z. B. für Durchführungs- und Gewährleistungsbürgschaften).

Ausfallbürgschaften können auch gegenüber Leasinggesellschaften für Leasing oder Mietkauf übernommen werden.

Von einer Verbürgung ausgeschlossen sind bereits ausgereichte Kredite und Sanierungskredite.

Die KFW Mittelstandsbank unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen nicht nur durch günstige Refinanzierungen, sondern auch durch geförderte, individuelle Beratung in allen Phasen der Unternehmensentwicklung - Gründung, Wachstum, Nachfolge, Krise. Hinweis für Berater aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie Mitarbeiter von Banken, Sparkassen, VC-Gesellschaften und Kommunen: Im KFW Beraterforum finden Sie zusätzliche Informationen für Ihre Arbeit mit den Förderprodukten der KFW Mittelstandsbank.

www.kfw-mittelstandsbank.de

www.kfw-beraterforum.de

Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften ist die Stimme und das Gesicht der Beteiligungsbranche in Deutschland.

Mehr über den BVK.

Das Land Niedersachsen übernimmt Bürgschaften zur Besicherung von neu zu gewährenden Krediten, um volkswirtschaftlich förderungswürdige und betriebswirtschaftlich vertretbare Maßnahmen, die im Interesse des Landes liegen, zu ermöglichen, sofern ausreichende Sicherheiten nicht zur Verfügung stehen.
Antragsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen, Freiberufler, land- und forstwirtschaftliche Betriebe sowie Träger sozialer, kultureller und wissenschaftlicher Einrichtungen, die in Niedersachsen eine Betriebsstätte unterhalten oder dort eine förderungsfähige Maßnahme durchführen. Verbürgt werden Investitions-, Betriebsmittel- oder Avalkredite von Kreditinstituten aus der EU.


PwC übernimmt als beauftragter Mandatar des Finanzministeriums die Bearbeitung der Anträge sowie die Verwaltung der Engagements während der Laufzeit der Bürgschaft. Anträge sind vor Maßnahmenbeginn bei PwC einzureichen.

www.pwc.de

Informieren, beraten, begleiten, fördern – im Auftrag des Landes Niedersachsen unterstützt die NBank Menschen, Unternehmen, Kommunen, Institutionen und Ideen.

Mehr über die NBank.

Das BAFA bezuschusst mit dem Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows" Unternehmensberatungen für kleine und mittlere Unternehmen zu den unterschiedlichsten Fragestellungen und in den verschiedensten Unternehmensphasen. Förderziel ist es, die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit von KMU zu steigern und Arbeitsplätze zu sichern.

 

www.bafa.de

Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) engagiert sich für den Aufbau der Business Angels Kultur in Deutschland, organisiert den Erfahrungsaustausch und fördert Kooperationen. Als Dachverband des informellen Beteiligungskapitalmarktes ist BAND Sprecher der Business Angels Netzwerke gegenüber Politik und Öffentlichkeit und vertritt im Interesse junger innovativer Unternehmen die Belange der Business Angels.


www.business-angels.de


BANSON, das Business Angel Netzwerk e.V., ist ein gemeinnütziger Verein, der die Förderung einer innovativen Gründerkultur zum Ziel hat.

www.banson.net

Die Business Angels Weser-Ems-Bremen bringen junge, wachstumsstarke Unternehmen mit Investoren aus der Region zusammen.

www.b-a-web.de